Ansichten aus Port BE


Ansichten aus Port BE - Unterwegs im Seeland

Heute möchte ich Euch in das Dorf Port BE mitnehmen, welches am Nidau - Büren Kanal der Aare liegt. In Port finden sich moderne Architektur und ursprüngliche Bauten.

Willkommen in Port BE. Die Gemeinde zählt 3520 Einwohner in 1670 Haushaltungen (31.12.2015). Wer mehr über die "technischen Daten" der Gemeine Port wissen möchte, kann dies auf der offiziellen Webseite nachlesen. Ich möchte Euch hier nicht damit langweilen.

Die Dorfeinfahrt von Bellmund her gesehen.

Eine kleine Übersicht über das Dorf Port im Vordergrund, Biel/Bienne in der Mitte und Leubringen im Hintergrund.

Leben lässt es sich in Port auch sehr gut. Es gibt eine Schule, einen Denner, den Metzger, einen Bäcker und vieles mehr.

Port verfügt auch über ein sehr aktives Dorfleben und alle treffen sich am jährlichen Portissimo Markt. Dazu wird sicherlich mal ein Beitrag kommen.

Im Augenblick wird in Port sehr viel gebaut, vor allem Wohnraum und eine Schule. Hier entstehen grade zwei neue Wohnhäuser. Um ehrlich zu sein, finde ich viele der neuen Bauten einfach nur hässlich. Zum Glück handelt es sich hier um eine angemessene Architektur und die Häuser integrieren sich harmonisch in Ihr Umfeld.

Versteht mich nicht falsch, Sichtbeton kann gut aussehen und modere Architektur auch, keine Frage. Leider sehe ich häufig aber keine Interaktion mit der Umgebung. Das ist aber alles Geschmackssache, mir muss ja nicht alles gefallen und das ist gut so.

Einer der schönsten modernen Bauten in Port ist das Gebäude der Firma Diamond SA mit Hauptsitz in Losone. Die Diamond SA ist im Bereich der Lichtleiter Technologie tätig und stellt ihren Kunden Glasfaser-Lösungen zur Verfügung.

Mir gefällt dieses Objekt so gut, weil seine verspiegelte Fassade immer wieder neu mit seiner Umgebung interagiert.

Jede Stunde ändert sich das Spiegelbild mit dem Sonnenstand. Auch das Wetter ändert das Spiegelbild immer wieder und erlaubt der Fassade eine Unterhaltung mit seiner Umwelt zu führen.

Ich komme immer wieder hier vorbei und noch nie habe ich die gleichen Verhältnisse erlebt. Immer war das Lichtspiel anders. Mit jedem Schritt ändert sich die Perspektive, somit auch das Bild und die Interaktion von Umwelt und Gebäude.

Ansichten aus Port BE – Beitrag auf Facebook teilen

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *